- Weltbekannte Primel-Spezialisten seit 1936 -

Aussaatanleitung für Helleborus (Lenzrosen)

keimende Helleborus-Samen

Foto vom letzten November: keimende Helleborus-Samen

  • Ideal wäre, wenn Sie die Samen,sobald sie eintreffen sofort aussäen, und zwar in kleine Aussaatschalen oder Töpfchen mit Blumen- oder Pflanzerde auf Torf- oder Kompostbasis.
  • Wir machen es so, dass wir die Samen einfach auf die Pflanzerde streuen und dann mit einer Lage feinem Splitt oder Perlit bedecken.
  • Am besten lassen Sie sie im Freien, aber dann ist es empfehlenswert, die Saat mit einem Drahtgeflecht oder Ähnlichem Tieren zu schützen, die die Samen sonst vielleicht wieder ausgraben könnten. Alternativ können Sie auch einen Topf oder eine Aussaatschale gleicher Größe darüberstülpen. Bitte beachten Sie, dass die Samen niemals austrocknen dürfen, und halten Sie nach Mäusen Ausschau, da diese die Samen besonders gerne mögen.
  • Nehmen Sie die Drahtgeflechte oder sonstige Abdeckungen ab, sobald die Samen keimen. Dies sollte normalerweise um das Jahresende herum beginnen.
  • Warten Sie, bis zwei Blätter vollständig geöffnet sind; danach erfolgt das Umpflanzen in kleine Töpfe.. Wenn möglich sollten Sie diese in ein ungeheiztes Gewächshaus oder Frühbeet stellen. Anderenfalls können Sie die Töpfe auch an einem geschützten Ort im Garten aufstellen; Frostfreiheit ist hierbei nicht erforderlich.
  • Das Auspflanzen in den Garten sollte dann im Frühling erfolgen, oder auch schon vorher, falls sie groß genug sind. Am besten gedeihen sie im Halbschatten und in nährstoffreichem Boden, es ist also vorteilhaft, beim Auspflanzen organische Substanz (wie reifen Kompost) hinzuzufügen
Photos Lawson et Jason Ingram Photography - web Design : Daniel Lawson